Bau-Historie 1900-2016

Bau-Historie 1900-2016

Habt ihr euch schon mal gefragt, was das rocks. früher war…

Hier bekommt ihr einen kleinen Einblick in die Entstehung des Gebäudes in der Fritz-Winkler-Str.3, seine ursprüngliche Nutzung und nachfolgend in unsere eigenen fortschreitenden Baumaßnahmen… mehr Kletterwand ist schließlich immer gut! ;p

1900

…wurde das ehemalige Gaswerk errichtet und bis heute erstrahlt das alte Gemäuer in seinem charmanten Industrielook jener Zeit.

Die historischen Aufnahmen zeigen die Baumaßnahmen in der Fritz-Winkler-Straße. Damals trugen Bauarbeiter noch Frack und Zylinder statt weißem Feinripp.. ^^

(Fotos: historische Aufnahmen aus dem Stadtarchiv)

2001

… nach einer Menge Arbeit und umfassenden Umbaumaßnahmen, eröffnete im Dezember 2001 das rocks., die größte Kletterhalle Thüringens!

Gemeinsam mit der Firma ArtRock wurden die ersten Kletterwände eingebaut. Markant und unverkennbar prägt seitdem das gigantische Dreibein unsere Halle. Kletterrouten mit bis zu 26m in bis zu 19m Höhe – wer träumt nicht davon einmal am „Eiszapfen“ im großen Dach vorbeizuklettern und fröhlich grinsend inmitten der Halle abgeseilt zu werden…

(Fotos: Arlene Knipper)

Auch die „Bushaltestelle“ aka „graue Boulderhöhle“ für das Systemtraining und zusätzliche Kraft- und Technikeinheiten gab es damals schon!

Über zusammengeschobenen und mit Plane abgedeckten Matratzenkonstruktionen wurde gekraxelt und gehangelt… Damals bestand die Kletterszene noch aus Typen mit schmutzigen alten Baumwoll-Tshirts und löchrigen Jeans. … an komfortable Bänfermatten, stylische E9-Hosen und anderen Schnikkedöns war noch lange nicht zu denken! Was natürlich nicht bedeutet, dass Kletterer damals keinen „Style“ hatten – ganz im Gegenteil! Klettern war und ist eine LebensART!

 

2007

… langsam wird’s bunt! Das rocks. baut in Eigenleistung die rote „Schultüte“:

Kurz darauf fand der Lückenschluss zwischen Bahn 3 (linker gelber Turm des Dreibein) und Bahn 4 (die grau-gelbe Ecke) statt!

IMG_1595x

 

 

 

 

 

2009/2010

… haben wir unseren Bistrobereich ausgebaut und die brandschutz-gerechte Basis für die Grotte obendrüber geschaffen!

Die neue Wand im Obergeschoss bietet spannendes, neues Klettergelände mit durchgehendem Überhang, sowie außen herum einen perfekten, etwas abgeschotteten Kletterbereich für unsere Kurse oder Betreuungen.

2011

haben wir den „alten“ Wänden eine Frischzellenkur verpasst und lustige kleine bis große Volumes eingebaut: :p Ihr glaubt nicht, was für ein Akt das ist, diese „Monster“ frei baumelnd am Seil aus dem Gurt im überhängenden Dach zu montieren! Flaschenzug-Tetris war angesagt! 😀 Aber dafür sind wir ja Experten..

2012 – 2014

2012 begann die Planungs- und Vorbereitungsphase für das bisher größte Bauprojekt im Kletterzentrum rocks. – der Bau einer Außenkletteranlage! Juchuuuuu! So etwas fehlte noch in Thüringen.

April 2014 wurde der „rocks. pleasure ground“ eröffnet und erfreut uns nun tagtäglich – sogar an sonnigen Wintertagen! Unsere Außenwand ist prinzipiell ganzjährig geöffnet und wer sich traut, kann auch bei Schnee und Sonne die Wand erklimmen! Nur die Harten kommen in den Garten! Durch die große überhängende Wandfläche und die exponierte Lage der Wand, trocknet nach Regengüssen alles recht schnell wieder ab bzw. wird ein Teil der Wand erst gar nicht nass… 🙂

Nach einem erholsamen Sommer mit gaaaanz viel draußen klettern und Sonne tanken, haben wir uns für den Winter 2014 und das Frühjahr 2015 kleinere Schönheitsreparaturen vorgenommen. Zum Beispiel gibt es nun endlich das langersehnte und gewünschte Campusboard und ein Lochbrett im Obergeschoss. Unser Sanitärtrakt hat ein „face-lifting“ bekommen: Eine neue Farbgestaltung, selbstgebaute Gardrobenbänke aus schickem Holz und frische Farbe an den Wänden bringen wieder Pepp in die Bude. Ihr sollt euch schließlich überall rundum wohlfühlen können!

2015 August – Lückenschluss #2

Ein neues Mammutprojekt! Gemeinsam mit ART ROCK schließen wir die Lücke zwischen Bahn 7 und Bahn 8! Sieht sie nicht wunder-, wunderschön aus die neue Wand?! Die Farben, die Neigung, die Linien, die bekletterbaren Fenster… wir sind verliebt – und hoffen ihr seid es auch – in die schönste Kletterhalle von Wält! <3 <3 <3

 

to be continued…!

euer rocks.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.