REEL ROCK #12 am 12.12.17 im rocks.jena
wir holen den Sommer zurück! Ab dem 11. November geht die REEL ROCK 12 auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Niederlande.
Die 4 Kurzfilme zeigen die spannendsten Geschichten und größten Stars der Szene, herzzerreißende Action, viel zu Lachen und Inspiration pur.

Mit dabei: zwei starke Frauen Margo Hayes in BREAK ON und die einarmige Maureen Beck in
STUMPED, Legende Chris Sharma in ABOVE THE SEA und der aufstrebende Free Soloist und Donut-Kenner Brad
Gobright in SAFETY THIRD.

In Zusammenarbeit mit:
DIE WELTBESTEN KLETTERFILME IN FULL-HD

Tickets direkt im rocks.jena oder online unter Reel Rock #12

BREAK ON THROUGH
Der Schwierigkeitsgrad 5.15 markiert momentan die Spitze der modernen Sportkletterei. Routen
in diesem Grad wurden bislang nur von einigen Männern, nie jedoch von einer Frau geklettert.
Margo Hayes aus Boulder (Colorado), 19 Jahre alt und weitgehend unbekannt, hat sich vorgenommen,
genau das zu ändern. Um den schwierigsten Routen der Welt noch näher zu sein, ist sie
nach Europa gezogen. Hier trainiert sie, um endlich als erste Frau eine der berühmtesten
5.15-Routen in Frankreich und Spanien zu bezwingen. Um ihr Ziel zu erreichen, bringt sie ihren
Körper absolut ans Limit, riskiert Verletzungen und trainiert bis zum Burnout.

Photo by Dan Krauss
@dankrauss
www.DanKraussPhoto.com

 

 

 

SAFETY THIRD
Für die meisten Kletterer gilt: Sicherheit geht vor! Aber Brad Gobright ist definitiv nicht wie die meisten Kletterer: ein Sonderling, der sich mit Vorliebe von drei Tage alten Donuts ernährt und keine Angst vor dem Fallen hat. Im Eldorado Canyon betreibt er Trad Climbing in seiner gefährlichsten Form, ebenso wie seilfreies Free-Solo-Klettern. Trotz der vielen Narben, die er dabei schon davongetragen hat, ist er jetzt dabei seine bislang wagemutigste Kletterei in Angriff zu nehmen:
das Free Solo einer der ausgesetztesten und schwierigsten Routen im Eldorado Canyon.

Chris Sharma, Malloca, Spain
photo:Adam Clark

ABOVE THE SEA
Chris Sharma mag den Gipfel seiner Kletterkarriere bereits überschritten haben, doch er ist und bleibt der bekannteste Vertreter des Deep Water Soloings, Free-Solo-Klettern direkt über dem Wasser. Zehn Jahre nach der aufsehenerregenden Erstbegehung von Es Pontàs, einem gewaltigen Felsbogen vor der Küste Mallorcas, kehrt er auf die Insel zurück, wo er eine neue, beeindruckende Wand mit einer Reihe von winzigen Griffen entdeckt. Sollte es ihm gelingen, diese Herausforderung zu meisten und die unzähligen Stürze ins Wasser wegzustecken, wird er die bislang schwierigste Free-Solo-Route der Welt etablieren.

STUMPED
Maureen Beck ist nicht hier, um euch zu inspirieren. „Wenn die Leute sagen: ,Schau her, ein einarmiger Kletterer. Jetzt habe ich keine Ausreden mehr.’ Dann antworte ich: ,Kollege, du hattest
nie eine Ausrede.’“ Und dabei nimmt sie sich selbst nicht aus. Sie mag zwar ohne einen linken Unterarm auf die Welt gekommen sein, aber das hat sie nicht daran gehindert, sich voll reinzuhängen. Sie geht mit „Stumpf“ bis ans Limit, auch wenn das bedeutet, dass sie von einer 5.12er mal eine Watschen kassiert oder bei einem überhängenden Boulder kapitulieren muss. „Ich will ja nicht nur eine einarmige Kletterin sein. Ich will eine gute Kletterin sein!“

Comments are closed.